Bestattungsarten

Seebestattung

Immer mehr Menschen fühlen sich einem Meer, dem „großen Wasser“ hingezogen. Hierfür besteht die Möglichkeit sich in der Ost-, Nordsee oder im Mittelmeer bestatten zu lassen.

Der Ablauf einer Seebestattung wäre wie folgt: Wenn Sie bei der Beisetzung im Meer anwesend sein wollen, sprechen Sie den Beisetzungstermin sowie die Anzahl der Trauergäste üblicherweise direkt mit der Reederei ab.  Wenn Sie an Bord des Schiffes gehen, ist die Urne in der Regel im Innenbereich aufgestellt und dekoriert. Anschließend wird die Flagge auf Halbmast gesetzt und die Beisetzungsposition angesteuert. Hier stoppt das Schiff und vier Doppelschläge der Seeglocke geben das Signal ab. Gemeinsam mit dem Kapitän bringen Sie die Urne in der Regel zum Heck des Schiffes, wo diese nach einer Trauerrede und der Abschiedsnahme ins Wasser gelassen wird. Sie haben die Möglichkeit, Blumen, Blütenblätter oder Steine mit Wünschen oder Erinnerungen in das Meer zu geben.

Im Allgemeinen fahren die Schiffe in Deutschland von den Küsten der Nord- oder Ostseeküste aus ab. Eine Seekarte mit dem Beisetzungsort kann Angehörigen auf Wunsch erstellt werden.

< zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns